1 Motiv – 6 Perspektiven

Werde zur Mamafotoheldin

Manchmal macht man es sich schwerer, als es eigentlich ist!

Denkst du auch, dass du dein Baby in ganz viele unterschiedliche Positionen bringen musst, um viele verschiedene Fotos zu bekommen? 

Wir möchten dir hier gerne zeigen, dass das gar nicht nötig ist. Du kannst dein Baby einfach in Ruhe schlafen lassen und machst mit diesen 6 Perspektiven ganz unterschiedliche Bilder von ein und dem selben Motiv.

Hier lag das Baby schlafend auf dem Elternbett und Julia hat allein durch das Änders ihrer Position und den Blick auf das Baby ganz unterschiedliche Bilder entstehen lassen.

6 von den Bildern zeigen wir dir hier. Das komplette Shooting lief völlig stressfrei, denn das Baby konnte einfach schlafen.

Foto-Perspektive 1: Nahaufnahme des Gesichts

Fotografiere diese Perspektive von oben und nah dran. Wähle den Bildausschnitt eher eng, damit du den Fokus voll und ganz auf das Gesicht deines Babys legst.

Werde zur Mamafotoheldin

Foto-Perspektive 2: Von oben

Für diese Ganzkörperaufnahme wähle möglichst eine kleine Brennweite. Stelle dich auf das Bett und fotografiere von oben. Wähle am besten das Hochformat, damit du von Kopf bis Fuß alles mit aufs Foto bekommst.

Foto-Perspektive 3: Detail Füße

Gehe für eine Detailaufnahme der Füße ganz nah an dein Motiv heran. Wähle eine kleine Blendenzahl, damit der Hintergrund schön verschwimmt. So lenkst du den Fokus direkt auf die kleinen Füße.

Werde zur Mamafotoheldin

Foto-Perspektive 4: Schräg von oben

Diese Perspektive ist nahezu gleich mit der Nahaufnahme des Gesicht, die wir dir bereits gezeigt haben. Gehe hierfür nur einen Schritt weiter zurück, so machst du den Bildausschnitt größer und erhältst dadurch eine weitere tolle Perspektive.

„Die 5 Zutaten für das perfekte Kinderfoto“
KOSTENLOSES Webinar

Kennst du schon unser kostenloses Webinar? Wir zeigen dir, was ein schönes Kinderfoto ausmacht, worauf du unbedingt achten musst und was du vermeiden solltest. Du kannst dich hier direkt kostenlos anmelden:


Ja, das möchte ich!

Foto-Perspektive 5: Nahaufnahme Hand

Um eine Nahaufnahme der kleinen Hand deines Babys zu machen, gehe ganz nah an die kleine Hand heran. Wähle eine kleine Blendenzahl, damit der Hintergrund schön verschwimmt. So lenkst du den Blick direkt aufs Detail.

Werde zur Mamafotoheldin

Foto-Perspektive 6: Schräg von der Seite

Für diese Perspektive bewegst du dich einen Schritt von deinem Baby weg. Stelle dich an die Seite und wähle den Bildausschnitt so, dass du den Oberkörper deines Baby auf dem Foto hast. Hier hat Julia auf das kleine Ohr fokussiert.

Werde zur Mamafotoheldin

Melde dich für unsere Hauspost an...

… und erhalte regelmäßig wertvolle Kinderfototipps!

Das könnte dich auch interessieren

Werde zur Mamafotoheldin
Allgemein

1 Motiv – 6 Perspektiven

Manchmal macht man es sich schwerer, als es eigentlich ist! Denkst du auch, dass du dein Baby in ganz viele unterschiedliche Positionen bringen musst, um